Personalmagazin von Haufe befragt „China-Kommunikation“ zu Mitarbeiterbindung in China

Ausländische Experten sind in China nach wie vor sehr gefragt. Wer als deutsches Unternehmen Expats nach China sendet, sollte das eigene Personal systematisch ans Unternehmen binden. Denn die chinesische Konkurrenz hat inzwischen aufgeholt und kann westlichen Arbeitnehmern immer attraktivere Arbeitsbedingungen bieten. Dass gerade deutsche Mittelständler auf der Hut sein sollten, erklärt ein neuer Beitrag aus dem Haufe-Personalmagazin. Dafür wurde Jonas Polfuß von der „China-Kommunikation“ als interkultureller Experte befragt. Er gibt im Interview hilfreiche Empfehlungen, um Mitarbeiter bis nach einer Entsendung strategisch im Unternehmen zu halten. Nur so lässt sich das Fachwissen und Netzwerk aus dem Ausland auch langfristig für deutsch-chinesische Projekte einsetzen. Die HR-Angebote der „China-Kommunikation“ befinden sich hier.

DER HANDEL interviewt „China-Kommunikation“ zu chinesischen Shopping-Touristen in Deutschland

In der aktuellen Ausgabe von DER HANDEL befasst sich die Titelstory mit dem Thema „Pralle Geldbeutel – Deutsche Händler lieben chinesische Touristen“. Darin wird die enorme Kaufkraft chinesischer Shopping-Touristen in Deutschland unter die Lupe genommen. Ein Ergebnis ist, dass diese Klientel, gemessen am Tax-Free-Umsatz der Shops, am meisten Geld in Frankfurt ausgibt. Auf Platz 2 und 3 folgen München und Berlin und auch NRW bekommt einiges vom Kuchen ab, denn Düsseldorf und Köln folgen schon auf dem vierten und fünften Platz. Dass interkulturelles Know-how auch eine bedeutende Rolle spielt, um chinesische Kunden zu überzeugen, erklärt im Artikel Jonas Polfuß von der „China-Kommunikation“, beispielsweise in Bezug auf den Netzwerk-Moment beim Shoppen: „Wenn die meist jungen Touristen aus China im Laden stehen, haben sie eine lange Einkaufsliste von Freunden und Familie. Mit den Daheimgebliebenen kommunizieren sie dann per Smartphone, welche Produkte sie kaufen sollen“. Zudem rät Polfuß zu einem eigenen Internetauftritt mit entsprechendem Online-Marketing, um Reisende aus China schon vor dem Einkauf informieren zu können: „Das muss nicht aufwendig sein, aber selbst kleine Händler können mit Online-Marketing und Social Media viel erreichen“. Diese Maßnahmen sind nicht zuletzt hilfreich, um über virale Empfehlungen einen größeren Kundenstamm aufzubauen. Weitere Informationen zum Thema bieten die kostenlosen Leitfäden der „China-Kommunikation“.

„China-Kommunikation“ publiziert Leitfaden für Online- und Suchmaschinen-Marketing mit Chinafokus

Mit der langjährigen Expertise der „China-Kommunikation“ im Bereich Suchmaschinen- und Online-Marketing für China wurde jetzt ein neuer Leitfaden veröffentlicht. Der 14-seitige Überblick gibt wertvolle Hintergrundinformationen und aktuelle Tipps, um sich erfolgreich im chinesischen Internet zu präsentieren. Besprochen werden im PDF-Leitfaden beispielsweise die Suchmaschinenoptimierung für das chinesische Google-Pendant Baidu und der effektive Umgang mit chinesischen Social Media wie WeChat.

Um die Verbreitung überblicken zu können, wird der Leitfaden nur an Vertreter von Unternehmen und Organisationen mit dazugehöriger E-Mail-Adresse verschickt. Die Interessenten werden um die Adresse für die Zusendung gebeten und in den jederzeit kündbaren Newsletter der „China-Kommunikation“ aufgenommen, nachdem sie an einer Kurz-Erhebung mit vier Fragen teilgenommen haben. Die Informationen aus der Umfrage werden lediglich für die interne Statistik und nicht für Werbezwecke verwendet. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Dienstleistungen

Im Folgenden finden Sie einen Überblick unserer Leistungen im Bereich China-Suchmaschinenoptimierung/SEO und Online-Marketing:

  • Übersetzung von Internetseiten
  • Textoptimierung für Suchmaschinen
  • Beratung für Marketing mit Chinafokus
  • Aufbau und Pflege von WeChat-Accounts
  • Suchmaschinen-Optimierung SEO China
  • Search Engine Marketing/Management SEM für China
  • Social Media Marketing/Management SMM für China
  • Online-Marketing für Kunden in China

Gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Beratung, eine Kampagne oder einen Workshop:

 

Referenzen

Kundenstimmen

Wir bestätigen gerne, dass wir Jonas Polfuß mit der Vorbereitung und Durchführung der strategischen und operativen Kommunikation in China beauftragt haben. Aufgrund seiner hervorragenden lokalen Kenntnisse der Politik, Hochschul- und Presselandschaft hat er uns in diesem Projekt sehr unterstützt.

 

Herr Dr. Polfuß hat in seinem Workshop zum Thema SEO/SMM in China interessante Ansätze geliefert und Optimierungspotential aufgedeckt. Selbst für unsere chinesischen Marketing-Mitarbeiter fanden sich neue Erkenntnisse. Diese und weitere werden jetzt zusammen mit der China-Kommunikation umgesetzt.

 

Das Feedback zum China-Vortrag und -Training von Jonas Polfuß [zum Thema Unternehmens- kommunikation im chinesischen Kontext] war durchweg positiv. Vor allem der Mix aus Theorie und Übungen hat gut gefallen. Besonders gelobt wurden seine Fallbeispiele und dass er auch persönliche Erfahrungen hat einfließen ließen.

 

„China-Kommunikation“ veröffentlicht Leitfaden über China-Entsendung mit Familie

Auf Grundlage der langjährigen Trainingserfahrungen der „China-Kommunikation“ hat das Unternehmen jetzt einen Leitfaden für deutsche Expatriates-Familien in China erstellt. Das zwölfseitige Info-Paper enthält Erfahrungswerte und Empfehlungen für Paare und Familien, die beruflich eine längere Zeit ins Reich der Mitte gehen möchten. Inhaltlich werden die wichtigsten Phasen des China-Aufenthaltes besprochen und weiterführende Link-Tipps gegeben. Es handelt bereits sich um den dritten Leitfaden der „China-Kommunikation“, eine weitere Publikation über Online-Marketing für China ist in der Vorbereitung.

Bei Interesse am Leitfaden schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Expat“ an . Wir senden Ihnen den Download-Link umgehend an Ihre E-Mail-Adresse und nehmen Sie in den jederzeit kündbaren Newsletter der „China-Kommunikation“ auf.

Zu den weiteren kostenlosen Downloads >>>

„China-Kommunikation“ unterstützt Marketing- und Management-Fortbildungen von Rot Gold

Die Experten der „China-Kommunikation“ unterstützen die deutsch-chinesische Wirtschaftsberatung Rot Gold bei der Durchführung zweier exklusiver China-Fortbildungen. Die Seminare sind Teil der neuen Reihe „Karriereplus China“ von Rot Gold und richten sich an Berufseinsteiger, Trainees und Absolventen mit Chinafokus an. Hochkarätige Referenten aus der Wirtschaft vermitteln in praxisorientierten Vorträgen und Trainings wertvolle Spezialkenntnisse. Angeboten werden zwei unterschiedliche Fortbildungen, die beide in Düsseldorf stattfinden:

„Interkulturelles China-Management“ über HR-Management und Expatriation Deutschland-China (13.-14.05.2016)

„Interkulturelles China-Marketing“ über PR, klassisches und Online-Marketing Deutschland-China (27.-28.05.2016)

Bis Mitte/Ende März gilt ein Frühbucher-Rabatt, bei mehreren Teilnehmern aus einem Unternehmen gewähren die Organisatoren eine zusätzliche Ermäßigung. Zu den Details: www.rot-gold.com/#Fortbildungsseminare

„China-Kommunikation“ veröffentlicht Top 10 der beliebtesten chinesischen Marken in Deutschland 2015

Das ICC China-Portal hat seine Leser vom 20. August bis zum 20. September die „Beliebteste chinesische Marke in Deutschland 2015″ wählen lassen. Nominiert waren 20 chinesische Top-Marken mit wachsender Sichtbarkeit in Deutschland. Als Medienparter haben ChinaContact, German People’s Daily und Expat News die Umfrage begleitet, Expertenrat kam von den Marken- und Marketing-Fachleuten der „China-Kommunikation“. Die entstandene Top 10 lässt sich hier herunterladen: Beliebteste chinesische Marke 2015 (PDF-Version)

„China-Kommunikation“ unterstützt Umfrage zur Beliebtheit chinesischer Marken in Deutschland

Mit fachlichem Rat unterstützen die Marken- und Marketing-Experten der „China-Kommunikation“ das ICC China-Portal bei einer aktuellen Umfrage. ICC sucht zurzeit mit seinen Medienpartnern die „Beliebteste chinesische Marke in Deutschland 2015″. Zur Auswahl stehen 20 chinesische Top-Marken, deren Präsenz in Deutschland stetig zunimmt. Die Online-Umfrage läuft bis zum 20. September 2015, umrahmt wird sie von einem Gewinnspiel. Zur Teilnahme gelangen Sie hier.

„China-Kommunikation“ kooperiert mit Chinas führendem Shopping-Guide für Europa

Zusammen mit Edaole, Chinas führendem Shopping-Guide für Europa, werden die Experten der „China-Kommunikation“ künftig exklusive Trainings- und Beratungsleistungen anbieten. Edaole bringt die kaufstärkste Reisenation zu ausgewählten Einzelhändlern in Europa und überbrückt damit sprachliche wie auch kulturelle Barrieren. Das Edaole-Netzwerk besteht bereits aus mehr als 300 ausgewählten Partnern, das Unternehmen hat Büros in Berlin und Shanghai. Das Kooperationsangebot von Edaole und den interkulturellen Fachleuten der „China-Kommunikation“ umfasst:

  • Professionelle Übersetzungen ins Chinesische
  • Beratungen und Trainings für den Umgang mit Kundschaft aus China
  • Online-Marketing zur Erreichung chinesischer Internet-Besucher
  • Individuelle Trainings- und Leistungsarrangements

"China-Kommunikation" kooperiert mit Chinas führendem Shopping-Guide für Europa

„China-Kommunikation“ mit neuem Leitfaden über chinesische Touristen und Shopping-Kunden in Deutschland

Das Experten-Team der „China-Kommunikation“ hat den zweiten kostenlosen Leitfaden herausgebracht. Inhaltlich geht es in dem elfseitigen Paper um den erfolgreichen Umgang mit chinesischen Gästen in der Gastronomie und Hotellerie Deutschlands. Auch für den Verkauf an Kunden aus China im deutschen Einzelhandel werden wichtige Tipps gegeben. Nähere Informationen zum Download befinden sich hier. Ein weiterer Leitfaden über deutsches Online-Marketing für China und chinesische Suchmaschinenoptimierung wird demnächst erscheinen.

„China-Kommunikation“ mit Workshop über Kundenkontakt bei der Konferenz „Internationaler Vertrieb: Go east“

Am 3. September 2015 findet im Berliner Quadriga Forum die Konferenz „Internationaler Vertrieb: Go east – Wege nach China“ statt. Im Workshop der „China-Kommunikation“ wird auf kulturbedingte Spannungsfelder im deutsch-chinesischen Kundenkontakt eingegangen. Wie lässt sich erfolgreich mit chinesischen Kunden kommunizieren? Wann spielen Kulturunterschiede eine wichtige Rolle? Anhand aktueller Fallbeispiele werden im Workshop Lösungsvorschläge aus der Praxis vorgestellt.