Personalmagazin von Haufe befragt „China-Kommunikation“ zu Mitarbeiterbindung in China

Ausländische Experten sind in China nach wie vor sehr gefragt. Wer als deutsches Unternehmen Expats nach China sendet, sollte das eigene Personal systematisch ans Unternehmen binden. Denn die chinesische Konkurrenz hat inzwischen aufgeholt und kann westlichen Arbeitnehmern immer attraktivere Arbeitsbedingungen bieten. Dass gerade deutsche Mittelständler auf der Hut sein sollten, erklärt ein neuer Beitrag aus dem Haufe-Personalmagazin. Dafür wurde Jonas Polfuß von der „China-Kommunikation“ als interkultureller Experte befragt. Er gibt im Interview hilfreiche Empfehlungen, um Mitarbeiter bis nach einer Entsendung strategisch im Unternehmen zu halten. Nur so lässt sich das Fachwissen und Netzwerk aus dem Ausland auch langfristig für deutsch-chinesische Projekte einsetzen. Die HR-Angebote der „China-Kommunikation“ befinden sich hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>